Die Platzvergabe hat begonnen!

Im Augenblick sind wir dabei die Krippenplätze (Kinder von 1-3 Jahren) ab September 2022 nachzubesetzen. Die Zusagen gehen in den nächsten Tagen raus. Sollten Sie keine Zusage von uns erhalten, müssen Sie leider davon ausgehen, dass wir Ihr Kind nicht berücksichtigen konnten.

Im Februar erfolgt dann die Platzvergabe der Kindergartenplätze (Kinder von 3 Jahren bis zur Einschulung). Alle Eltern von Kindergartenkindern müssen wir daher noch um etwas Geduld bitten.

Hortplätze (Kinder von der 1. – 4. Schulklasse) sind aktuell auch noch frei. Sollten Sie also Interesse an einem Hortplatz haben – sowohl jetzt im laufenden Schuljahr oder für das kommende Schuljahr – so setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Absage der Waldweihnacht :-(

Liebe Eltern, liebe Familien,

wir haben die Entscheidung lange hinausgezögert, in der Hoffnung, dass es doch noch machbar ist, aber nun ist es unausweichlich – die Waldweihnacht kann nicht stattfinden. Da auch wir uns an die aktuellen Regelungen halten müssen, sehen wir keine Möglichkeit diese im Wald zu kontrollieren und zu garantieren.

Es tut uns unendlich leid und wir hoffen auf Ihr Verständnis.

„Brüll mich nicht an! Zereißprobe Pubertät Entwicklungsraum für Kinder UND Eltern“

Liebe Eltern, liebe Familien, liebe Interessierte,

da viele unserer betreuten Kinder ältere Geschwister haben, bzw. einige unserer Hortkinder zumindest bereits in der Vorpubertät sind, möchten wir Sie auf das Live-Web-Coaching für Eltern mit Kinder in der Pubertät hinweisen. Dieses findet am 14.12.2021 um 20:30 Uhr, im Live-Stream auf familienland.bayern.de zum Thema „Brüll mich nicht an! Zerreisprobe Pubertät: Entwicklungsraum für Kinder UND Eltern“, statt.

Hier finden Sie den entsprechenden Link, der Ihnen auch den Zugang zu bereits vergangen LIve-Web-Coachings in Form von Aufzeichnungen bietet:

https://familienland.bayern.de/familienstark/themen-termine/index.php

Neues aus der Flughafenbande

Liebe Eltern, liebe Familien,

heute waren wir mit den Kindergartenkinder (nach Gruppen getrennt) im Kino und haben uns von der „Augsburger Puppenkiste“ den Film „Wie der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ angesehen. Der zur Unterstützung des Babylon gegründete Verein FILMKUNST & KULTUR FÜRTH e.V.  hatte alle Kinder und Begleitpersonen zur Vorstellung eingeladen und damit war der Eintritt für alle frei. Wir bedanken uns an dieser Stelle ganz herzlich für dieses tolle Aktion.

Letzt Woche war der Kinder-Liedermacher Rainer Wenzel bei uns. Da wir auch hier die Gruppen trennen mussten, war hier kurzfristig eine Änderung der Planung nötig. Statt des eigentlich geplanten „Winterkonzerts“, spielte Rainer Wenzel für jede Gruppe ein eigenes, kleines Konzert mit „Mitmachliedern“für die Kinder. Auch hier bedanken wir uns für die Kooperation und die Bereitsschaft den Auftritt, den momentan vorgegeben Umständen anzupassen.

Gleichzeitig läuft die Abfrage zur Teilnahme der Krippen- und Kindergartenkinder an der Pooltestung der VICOVIR-Stiftung noch. Wenn alles gut geht, können wir in diesem Jahr noch mit dem Testen beginnen. Die Hortkinder werden ja bereits in der Schule regelmäßig gestestet.

Bezüglich der Waldweihnacht in der nächsten Woche ist die endgültige Entscheidung noch nicht gefallen. Wir warten auf die neuen Regelungen, die für die Kitas in Bayern kommen sollen. Wir halten Sie auf dem laufenden ;-).

Außerdem finden Sie unter „Formularen“ das neue und vor allem einheitliche Vormerkformular für die Kitas unter der Trägerschaft der Stadt Fürth.

Wir wünschen allen noch eine schöne Vorweihnachtszeit 🙂

„Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.“ Oscar Wilde (angeblich)

Ein Resümee zum Ende dieses sehr besonderen Kita-Jahres:

Im September 2020 noch voller Hoffnung gestartet, das im Frühjahr der „Spuk“ vorbei sein wird, wurden wir immer wieder eines besseren belehrt. Es gab Notgruppen und „verschärfte Notgruppenbetreuungen“ und die Hoffnung schwand. Nun ging es aber zum Ende des Kita-Jahres doch noch plötzlich ganz schnell – die Kinder durften aus verschiedenen Gruppen wieder miteinander Spielen, Eltern mussten nicht mehr – wegen zu wenig Qudratmetern im Eingangsbereich – Ihre Kinder vor der Tür abgeben und es war wieder erlaubt öffenliche Verkehrsmittel zu nutzen. Alles sicher noch mit gewissen Einschränkungen – aber immerhin.

Und wir haben es genossen und genutzt. Gerade läuft die „Eiswoche“ (ein Wunsch der Vorschulkinder) – 5 Tage lang gibt es als Nachtisch eine Kugel Eis. Nächste Woche gibt es noch den traditionellen „Rauswurf“ der Vorschulkinder und dann schließt die „Flughafenbande“ für 3 Wochen Ihre Türen (vom 03.08. – 22.08.).

Ab dem 23.08. sind wir wieder da und hoffen, dass es im neuen Kita-Jahr indestens genaus weitergeht, wie jetzt zu Schluss ;-).

Hurra, die „rollende Kulisse“ war endlich da :-)

Seit März mussten wir den Termin, wegen der Corona-Pandemie, immer wieder verschieben, heute hat es endlich geklappt.

Herr Grünholz führte mit seinen wunderschönen, handgeschnitzten Marionetten, das Stück von der „schlampigen Prinzessin“ auf. Unsere Kinder waren – wie immer – begeistert und voller Eifer dabei.

Für Interessierte – weitere Informationen zur „rollenden Kulisse“ finden Sie hier:

https://www.die-rollende-kulisse.de/

Der „Kochbus“ war hier

Am Mittwoch, den 07. Juli war der „Kochbus“ bei uns. Dieser Bus in dem die Kinder unter Anleitung leckere gesunde Mahlzeiten zubereiten können, stand einen Tag lang vor unserer Kita. Die Kinder waren mit Eifer dabei und aßen mit Begeisterung, auch das sonst eher nicht so sehr geliebte Gemüse, wie z.B. Brokkoli  ;-).  Alles in allem einen sehr gelungene Aktion!

Außerdem waren die Kinder sehr stolz auf Ihre Kochmützen. (s. Bild unten; Zu sehen oben in den Fenstern)

Der Kochbus fährt Kitas im Auftrag der Stiftung Kinderförderung von Playmobil an. Daher war die Aktion für die Kinder auch kostenfrei. Hierzu unten auch der Pressebericht.

PM Kochbus-Tour

 

 

 

 

Und es klappt doch noch einiges :-))

Es wurde zwar etwas knapp, aber einige Aktionen konnten noch kurzfristig, für den Abschluss des Kita-Jahres organisiert werden. So bekommen vor allem unsere Vorschulkinder doch noch einige schöne Überraschungen. Sehen Sie doch einfach mal in unserem Kalender  nach ;-).